Über uns      Gästebuch



grivel.com


lasportiva





mammut.ch


montura


thenorthface.eu


ortovox


vaude


salewa

Tripadvisor Peru Expeditions
Sie sind hier: Home » Peru » Mountainbikereisen in Peru » Aktivferien - Aktivreisen in Peru
Peru: Mountainbikereisen umrundung Huascarán-Circuit
Aktivferien - Mountainbikereisen in Peru
Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit
Die Cordillera Blanca bei Huaraz im Herzen von Peru lädt zum Wandern, Mountainbikers, Trekking, Klettern und Bergsteigen ein. Huascaran, Alpamayo, Tocllaraju, Nevado Pisco, Artesonraju, Santa Cruz Trek, Olleros-Chavin Trek, Lagunas Llanganuco, Laguna Churup, Cedros Trek, Laguna Churup oder Cordillera Negra sprechen für sich.

Peru hat zahlreiche imposante Berglandschaften zu bieten: Traumberge aus Fels und Eis; die Cordillera Blanca bei Huaraz aber übertrifft alles. Neben dem Huascarán gibt es noch den berühmten Alpamayo, welcher oft als schönster Berg der Welt bezeichnet wird. Ähnlich formschön wie der Alpamayo sind aber auch Artesonraju oder Tocllaraju und zahlreiche weitere Hochgipfel der Cordillera Blanca. Der Nevado Pisco gilt neben dem Vallunaraju als einfachster Hochgipfel der Cordillera Blanca.

Detailbeschreibung:
Mountainbiken in der Cordillera Blanca: Die Cordillera Blanca im Herzen von Peru ist ideal zum Wandern, MTB, Klettern und Bergsteigen. Die bekanntesten Berge und Trekkings sind unter anderem Huascaran, Alpamayo, Tocllaraju, Nevado Pisco, Artesonraju, Trekking Santa Cruz, Trekking Olleros – Chavin, Laguna Churpu, Trekking Quebrada Cedros.
Die Cordillera Blanca ist eine schneebedeckte Bergkette im Gebiet Ancash, im Norden Perus, die zusammen mit der Cordillera Negra (westlich der Cordillera Blanca) die Gasse von Huaylas bildet, wo der kleine Fluss Santa durchfließt.

Informationen

Reiseprogramm:

Tourenverlauf:
1.Tag: Flüge von Europa nach Lima/Peru – Übernachtung im Hotel
2.Tag: Busfahrt nach Huaráz (3060 m) –Entfernung ca400 km– Dauer der Fahrt ca. 8 Stunden, um die Cordillera Blanca zu erreichen
3. Tag: Radfahren zur Akklimatisierung: Huaraz - Marian - Huanchac - Wilcahuain - Monterrey - Huaraz
4. Tag: Radfahren zur Akklimatisierung und eine Nacht Camping: Cordillera Negra–Camp Wilcacocha (3725 m)↑↓
5. Tag: Radfahren zur Akklimatisierung: Wilcacocha - Huaraz - Llupa–Pitec - Trekking (3 h) bis zur Laguna Churup (4450 m) und von Pitec. DownhillnachHuaraz.– ungefähr 800 hm
6. Tag: Beginn mit der Huascaranumrundung: Minibus nach Carhuaz; Radfahrt nach Carhuaz - Shilla – Quebrada Ulta; Camp(3950 m) nahe dem Pass Punta Olímpica – ungefähr 1300 hm
7. Tag: Quebrada Ulta - Punta Olímpica (4890 m) – Abwärts zur Laguna Cancaraca – Quebrada Cancaracá Chica / Grande – Pompeyo – Zelt (3500 m) – ungefähr 1000 hm
8. Tag: Pompeyo – Radausflug zur Laguna Azulcocha (4316 m) und Bergwerk (4550 m) - bergab nach Pompeyo – Camp (3500 m) – ungefähr 900 hm
9. Tag: Pompeyo – Radfahrt nach Chacas - Acochaca - Río Chucpin (2850 m) –San Luis (3125 m) – Camp – ungefähr 400 hm
10. Tag: San Luis – Radfahren nach Llacma (2500 m) - Huamas (3200 m) – Camp – ungefähr 800 hm
11. Tag: Huamas – Radfahrt nach Yanama – Quebrada Morococha - Pampamachay (4350 m); Camp - Ungefähr 1200 hm
12. Tag: Pampamachay – Radfahren zum Pass Portachuelo von Llanganuco (4650 m) – ungefähr 500 hm - .Abfahrt ins Tal von Llanganuco und anschließend Busfahrt von Yungay nach Huaraz
13.Tag: Huaraz – Fahrt mit dem Minibus ins Catac; Radfahrt ins Tal Gueshgue im Nationalpark Huascaran - Puya Raimondi (4300 m); Wanderung zur Laguna Jarpococha; Downhil nach Cartac; Busfahrt nach Huaraz - Ungefähr 700 hm
14.Tag: Tag zur freien Verfügung je nach Abflugzeiten – Rückflug Lima nach Europa
16.Tag: Ankunft in Europa oder Herkunftsland


» DOWNLOADS

» Detailprogramm-Peru: Expeditions Yanapaccha (5460 m), Pisco (5752 m) und Chopicalqui (6345 m) Detailprogramm [DOC/PDF] 2016
» Weather Forecast Cordillera Blanca - Huascaran Biketouren (6768 m) Weather Forecast Cordillera Blanca - Huascaran Biketouren (6768 m)
» Location on Google Maps-Peru: Trekking Santa Cruz und  Nevado Pisco (5752 m) Location on Google Maps Peru: MTB Nevados Huascarán-Circuit (6768 m)


Reise-Karte - Travel Map Cordillera Blanca:

Peru: Mountainbikereisen umrundung Huascarán-Circuit


Peru: Mountainbikereisen umrundung Huascarán-Circuit


Peru: Mountainbikereisen umrundung Huascarán-Circuit


Peru: Mountainbikereisen umrundung Huascarán-Circuit


Peru: Mountainbikereisen umrundung Huascarán-Circuit


Detailprogramm:

1.Tag: Flüge von Europa nach Lima/Peru – Übernachtung im Hotel
Ankunft in Lima, eine Großstadt mit rund 11 Millionen Einwohnern, die grösste Stadt in Südamerika. Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel, wo man Zeit zum Ausruhen hat.
2.Tag: Busfahrt nach Huaráz (3060 m) –Entfernung ca400 km– Dauer der Fahrt ca. 8 Stunden, um die Cordillera Blanca zu erreichen
Die Busfahrt erweist sich als abwechslungsreich und vielversprechend. Zuerst fahren wir entlang der „Panamericana“ durch die eindrucksvolle Wüste an der Pazifikküste, dannhinauf ins Hochland und über den 4020 m hohen Conococha-Pass in das Cordillera Negra Tal von Santa nach Huaraz – die Hauptstadt der Bergsteiger. Sobald wir über den Pass fahren, wird der Blick frei auf die Cordillera Blanca – sicherlich einer der schönsten Berglandschaften der Welt.
3.Tag: Tag:Radfahren zur Akklimatisierung: Huaraz - Marian - Huanchac - Wilcahuain - Monterrey - Huaraz
Erster Tag mit dem Fahrrad zur Akklimatisierung: Huaraz - Marian - Huanchac - Wilcahuain - Monterrey - Huaraz. Montage der Räder und erster Tag zur Akklimatisierung in den Osten der Stadt Huaraz. Es geht über Felder und Hängen mit Eukalyptuswäldern nach oben durch die Dörfer Marianan und Huanchac nach Wilcahuain (3.520 m). Hier können wir einige Ruinen aus der Vor-Inka-Zeit bewundern. In Wilcahuan haben wir ein Picknick, Mittagessen, danach fahren wir zu den heißen Quellen von Monterrey (Schwimmen) und anschließend geht es nach Huaraz zurück. Entfernung mit dem Fahrrad ca. 20 cm.
4.Tag: Radfahren zur Akklimatisierung und eine Nacht Camping: Cordillera Negra–Camp Wilcacocha (3725 m)↑↓
Zur Akklimatisierung geht es in die Cordillera Negra, von hier hat man eine herrlichen Blick auf die Cordillera Blanca. An einer wunderschönen Lagune werden wir unser Lager aufschlagen und Wildenten beobachten. Von der Laguna Wilcacocha aus, haben wir einen ausergewöhnlichen Blick auf die Berge der Cordillera Blanca, wie Huandoy North, Chopicalqui, Huacan, Huascaran, Copa, Vallunaraju, Ocshapalca, Ranrapalca, Palcaraju, Churup, Chinchey, San Juan, Huamasraju, Huatzan, Cashan, Shacsha, Pucaraju, Muruaraju bis Caullarajupor im Süden. Camp an der Laguna Wilcacocha (3.725 m).
5.Tag:Radfahren zur Akklimatisierung: Wilcacocha - Huaraz - Llupa–Pitec - Trekking (3 h) bis zur Laguna Churup (4450 m) und von Pitec. DownhillnachHuaraz.– ungefähr 800 hm
Dritter Tag unsere Akklimatisierungtouren: Am Morgen geht es von Wilcacocha bergab nach Huaraz und nach einer kurzen Radtour mit dem Auto zur Cordillera Blanca. Wir fahren durch die Dörfer Unchus, Llupa nach Pitec (3850 m), um zur Laguna Churup (4450 m) zu wandern, hier ist ein Auf- und Abstieg mit dem Fahrrad unmöglich. Die Lagune liegt am Fusse des Gletschers des 5000ers Nevado Churup. Abstieg nach Pitec und zurück mit dem Fahrrad / Auto nach Huaraz. Übernachtung im Hotel.
6.Tag: Beginn mit der Huascaranumrundung: Minibus nach Carhuaz; Radfahrt nach Carhuaz - Shilla – Quebrada Ulta; Camp(3950 m) nahe dem Pass Punta Olímpica – ungefähr 1300 hm
Mit dem Minibus geht es von Huaraz in Richtung Carhuaz (2.650 m) und von hier aus starten wir in die siebentägige “Huascaranumrundung”. Von Carhuaz fahren wir mit den Rädern zum Dorf Shilla (2.910 m) und befinden uns am Eingang zum Nationalpark Huascaran im Tal Ulta. Wir errichten unser Lager am Anfang zur Auffahrt zum Pass Punta Union, fast am Fusse des Eisberges („Nevado“) Contrahierbas, Ulta und Huascaran. Camp auf 3950 m.
7.Tag: Quebrada Ulta - Punta Olímpica (4890 m) – Abwärts zur Laguna Cancaraca – Quebrada Cancaracá Chica / Grande – Pompeyo – Zelt (3500 m) – ungefähr 1000 hm
Vom Tal Ulta aus beginnt unsere erste große Herausforderung, der Pass Punta Olimpica (4.890 m), das ist auch der höchste Punkt in unserer Tour. Nach 3-4 Stunden, 29 Kurven und 20 km erreichen wir erschöpft den Pass und wir haben einen traumhaften Ausblick auf die Bergwelt. Cordillera Blanca: Wir fahren am Nevado Huascaran entlang mit seinen massiven Mauern und der Eiswand des Chopicalqui, nahe genug um den Gletscher und Contrahierbas zu berühren. Unser Gipfel ist der Punta Olimpica Pass. Anschließend erfolgt eine rasante Abfahrt. Wir fahren an den Lagunen Cancaraca vorbei und weiter durch das Tall Potaca zu unserem Camp nahe bei Pompeyo (3500 m). Heute ist unsere Strecke sehr viel Asphalt – von Carhuaz zum Tal Conchucos – Camp (3500 m)
8.Tag: Pompeyo – Radausflug zur Laguna Azulcocha (4316 m) und Bergwerk (4550 m) - bergab nach Pompeyo – Camp (3500 m) – ungefähr 900 hm
Von Pompeyo aus handelt es sich um eine technische und konditionell anspruchsvolle Biketour zum Teil über steile Pfade bis zur Laguna Azulcocha (4316 m) – fantastische Landschaften. Wir besuchen das verlassene Bergwerk (4550 m) und dann ein langer Downhill zu unserem Camp in Pompeyo – 35 km ohne Begleitfahrzeug.
9.Tag: Pompeyo – Radfahrt nach Chacas - Acochaca - Río Chucpin (2850 m) –San Luis (3125 m) – Camp – ungefähr 400 hm
Nach den schweren Bergetappen folgt heute ein entspannter Tag mit mehr befestigten Wegen, sanften Anstiegen und flachen Passagen durch das Dorf Chacas (3.350 m) und über die Brücke des Flüsschen Chucpin Acochaca (2.850 m) und dann bergauf nach San Luis – ungefähr 400 m – 33 km – Camp (3.125 m).
10.Tag: San Luis – Radfahren nach Llacma (2500 m) - Huamas (3200 m) – Camp – ungefähr 800 hm
Es geht ein wenig bergab mit kurzen Auf und Abs bis zum Ende der Strecke oder auf der Asphaltstrasse in Llacama (2.500 m), von wo wir wieder einen Blick auf die großen Berge haben. Bergauf geht es wieder im Zickzack zurück nach Huamas – mit dem Fahrrad ca. 40 km – Camp (3.200 m)
11. Tag: Huamas – Radfahrt nach Yanama – Quebrada Morococha - Pampamachay (4350 m); Camp - Ungefähr 1200 hm
Ständig bergauf zum Dorf Yanama (3.400 m) und vorbei an Ureinwohnener, genannt, Colcabamba im Tal Morococha, ein steiler Aufstieg. Nach 12 bis 15 langgezogenen Kurven, erreichen wir das Camp Pampamachay, das kleine Feld vor dem Nevado Chopicalqui (6354 m), ca. 30 km. Camp (4.350 m).
12.Tag: Pampamachay – Radfahren zum Pass Portachuelo von Llanganuco (4650 m) – ungefähr 500 hm - .Abfahrt ins Tal von Llanganuco und anschließend Busfahrt von Yungay nach Huaraz.
Heute beträgt die Abschlussbergetappe nur um die 10 km zum Pass Portachuelo Llanganuco (4.650 m), dem zweiten tollen Aussichtspunkt auf die Cordillera Blanca. Nach der ganzen körperliche Anstrengung erhalten wir als Belohnung einen atemberaubenden Blick auf "die schönsten Berge in den Tropen der Cordillera Blanca" nördlich Chopicalqui und Huascaran, östlich die Gipfel des Huandoy und südlich die Gipfel des Chacraraju. Im Zigzag bewegen wir uns zurück zu den Lagunen Llanganuco (Orconcocha und Chinancocha) und in Yungay feier wir die „Trans-Cordillera Blanca“ auf zwei Rädern. Die Distanz beträgt heute ca. 50 km. Busfahrt nach Huaraz – Übernachtung im Hotel.
13. Tag: Huaraz – Fahrt mit dem Minibus ins Catac; Radfahrt ins Tal Gueshgue im Nationalpark Huascaran - Puya Raimondi (4300 m); Wanderung zur Laguna Jarpococha; Downhil nach Cartac; Busfahrt nach Huaraz - Ungefähr 700 hm
Letzter Tag auf dem Berg und das Ende der Tour. Fahrt mit dem Bus ca 35 Kilometer in das südlich von Huaraz gelegene Catac (3536 m) und mit dem Rad ca. 16 km zur Quebrada Gueshgueen die Puya Raimondi im Huascaran National Park. Am Ende der Strasse befindest sich die Laguna Gueshgue Lagoon (4250 m), dort wächst die berühmte Pflanzen Puyas Raimondi Puyas, die bis zu 12 m hoch werden können. Wir wandern zur Laguna Jarpococha (4.300 m), hier können auch wieder die schönen Blumen (Puya Raimondi) gesehen werden Ende "Downhill" und Rückfahrt mit dem Bus nach Huaraz, ca. 25 km. Hotelübernachtung.
14.Tag: Transport zum Flughafen Anta und Flug nach Lima - 50 Minuten - Transport zum Hotel
Optional: Flug oder Bus Unser Angebot ist kalkuliert mit einem Flug von Lima – Huaraz mit LCPeru – Flugdauer 50 Minuten.
15.Tag: Tag zur freien Verfügung je nach Abflugzeiten - Rückflug Lima nach Europa
Flughafentransfer und Rückflug nach Europa.
16.Tag: Ankunft in Europa oder Herkunftsland
Ankunft in Österreich, der Schweiz oder Deutschland.

Leistungen:

Inbegriffen sind:

  • Akklimatisierungstouren
  • Peruanischer Mountainbikeguide
  • Eintritt Nationalpark Huáscaran
  • Köche und Helfer
  • Alle Mahlzeiten während der Tour
  • Esel und Eseltreiber
  • Zelte (2 Personen)
  • Küchenausstattung
  • Transporte laut Tourplan
  • Zwei Begleitfahrzeuge auf der Mountainbiketourfür die Gruppe mit 8 Teilnehmern
  • Transport vom / zum Flughafen in Lima zum Hotel
  • Bustransfer Lima – Huaraz - Lima
  • Hotel Casa Andina in Lima
  • Hotel San Sebastian in Huarz
Nicht inbegriffen sind:
  • Flugtickets von Europa / Herkunftsland und einfacher Transport der Räder und auf den Flügen
  • Transfer zum Flughafen für Flugbuchungen für die einzelnen unterschiedlichen Zeiten von der Ankunft / Abfahrt
  • Ausreisesteuer am Flughafen in Lima
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Reisegepäcks- und Reiserücktrittskostenversicherung
  • Essen in Lima und Huaraz
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen ausserhalb des Programms
  • Zuschlag für Übergepäck Flug Lima-Huaraz-Lima
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Persönliche Ausrüstung (wie z.B. Mountainbike, Radschuhe, Helm, Jacke, Schlafsack, Matte, Goretex, etc.)


Hotel Casa Andina in Lima: www.casa-andina.com
Hotel San Sebastian in Huaraz: www.sansebastianhuaraz.com

LC-Peru: www.lcperu.pe

Die Preise wurden mit Flüge von Lima-Huaraz-Lima kalkuliert.
  • Flug mit LCPeru: Lima-Huaraz-Lima – Die Kosten ändern sich ständig je nach Zeitpunkt des Ticketkaufs oder Sie buchen die Flüge mit uns.
  • Flugzeiten: Lima – Huaraz (nur in der Früh) – Abflug um 05:30 Uhr
    • Huaraz – Lima – Abflug um 07:05 Uhr
    • Flugkosten ca 150 USD je nach Verfügbarkeit
  • Bitte beachten Sie:
    •Freigepäck 15 kg + Handgepäck
    •Maximal Gewicht vom Hauptgepäck 25 kg – Kosten für Übergepäck 1,77 $ pro kg
    •Transportkosten mit Taxi zum Flughafen Huaraz – einfach ca. 30,00 €

Informationen zur Tour:
Saison: Mai bis November
Schwierigkeitsgrad: Moderat / nicht steil Kondition-Technik-ReisenKondition-Technik-ReisenKondition-Technik-Reisen
Termine & Preise:
VON / BIS
15.05. - 30.05.2017 Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
Individuelle Termine auf Anfrage!

Preise: Bitte anfragen!
Verfügbarkeit: Bei dieser Reise sind noch Plätze frei. Bitte anfragen!
Buchungscode: Reisecode ►PE-300
Reisedauer: 16 Tage
Teilnehmerzahl: Mindestens: 2 / Maximal: 15 Personen
Reiseart: Privatreisen / Mountainbikereisen
Land / Ort: Northern Peru
Guide: Lokaler englischsprachiger Bikeguide

 
Juventino Albino Caldua Bergführer IVBV-UIAGM-IFMGA / Reiseleiter aus PeruJuventino Albino Caldua
Bergführer IVBV-UIAGM-IFMGA / Reiseleiter aus Peru.
• Alter: 56 Jahre alt (maennlich)
Er wurde 1960 in Huaraz/Peru geboren. Mit seinem 15. Lebensjahr lernte er die Welt des Trekking und Bergsteigens kennen, indem er seinen Vater auf den Reisen mit seinen Kunden begleitete. Bis heute arbeitet er noch als Bergführer und Reiseveranstalter. Über viele Jahre hinweg konnte er sich jede Menge Wissen über die Bergwelt aneignen und gehört somit zu den erfahrensten zertifizierten Bergführern. Seit 1982 ist er Mitglied der IVBV (Internationale Vereinigung der Bergführerverbände) bzw. IFMGA (International Federation of Mountain Guides Association) und UIAGM (Union Internationale des Associations de Guide de Montagne).

Sprachen: Spanisch, Quechua, etwas Englisch, Italienisch und Französisch.
E-mail: office@peru-trekking-und-bergsteigen.de
 
Frühbucherrabatt bei Buchungen 6 Monate vor Abreise in Höhe von 3 % auf alle Reiseangebote!!!
BUCHUNG - EZZ - Einzelzimmerzuschlag
Bei dieser Reise sind noch Plätze frei. Bei dieser Reise sind noch Plätze frei.
Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei. Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei.
Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen. Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen.

FOTOGALERIE:

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit

Peru: Mountainbikereisen Kultur Chavin und Huascarán-Circuit


VIDEOS:







Für weitere Informationen bitte anfragen.

Kontakt in Peru

PERU TREKKING UND EXPEDITIONEN
www.peru-trekking-und-bergsteigen.de
Bergführer & Reiseveranstalter
Eric Albino Lliuya


Jr. Daniel Villaizan 276 Independencia, Huaraz - Peru

Telefon (Handy):

Email:

Soziale Netzwerke

            

            



Wanderung reisen in PeruWanderung reisen in PeruWanderung reisen in Peru

Copyright © 2017 - All Rights Reserved  |  Diseño web peru